OLIA: Air France und Turkish Airlines

Neues Jahr, neue Streckenangebote! Ab Januar 2019 konnten wir am Oliver Lesiecki International Airport gleich drei neue Airlines vorstellen. Sichuan Airlines wurde bereits im letzten Beitrag vorgestellt (zum Beitrag).

Air France

Eine der neuen Airlines ist gar nicht so neu. Dabei handelt es sich um Air France. Die französische Airline bediente die Strecke vom Oliver Lesiecki International Airport nach Paris Charles de Gaulle (CDG) schon mal mit einem Airbus A318. Ganz selten haben uns die Franzosen sogar einen Airbus A380 geschickt. Im Oktober 2018 wurde die Strecke eingestellt.

Und jetzt ab Januar 2019 wurde die Strecke nach Paris CDG wieder neu in das Programm von Air France aufgenommen. Geflogen wird vier mal pro Woche mit einem Airbus A320.

Wer nicht in Paris bleiben möchte, sondern lieber weiter reist, dem stehen in Paris Charles de Gaulle etliche Anschlussflüge zur Verfügung. Sehr beliebt sind die Verbindungen in die Karibik. Guadeloupe, Saint Martin und Martinique sind beliebte Destinationen, bei denen die Reise via Paris CDG führt.

Turkish Airlines

Neben Sichuan und Air France ist die dritte neue Airline Turkish Airlines. Turkish Airlines ist Mitglied der Luftfahrtallianz Star Alliance. Die Nachfrage für Flüge nach Istanbul war schon immer sehr gross. Turkish Airlines hat sich dazu entschieden ab Januar zwei mal pro Woche mit einem Airbus A330 zum Oliver Lesiecki International Airport zu fliegen. Eine Erhöhung der Frequenz für den Sommerflugplan ist sehr wahrscheinlich.

Der Airbus A330-300 wird je nach Auslastung des Airports am Europe Terminal oder am World Terminal abgefertigt. Hier auf den Fotos steht die Maschine am Europe Terminal. Dieses Gate wird aber sehr oft von TUIfly belegt, deshalb ist die Chance gross, dass im Sommer dieses Gate öfters nicht zur Verfügung steht. Der starke Wachstum am Oliver Lesiecki International Airport stellt die Mitarbeiter manchmal vor grosse Herausforderungen, um jedes Flugzeug möglichst praktisch abzufertigen.

Vom kleinen Airbus A320 bis zum grösseren Airbus A330-300 könnt ihr alles im BuchAIR Shop finden.

zu Buchairshop.ch

In Kooperation mit BuchAIR Center & Shop KIG

WEF ohne Trump und Macron!

Donald Trump sorgte zuletzt immer wieder für Schlagzeilen mit seinem Mauerbau an der Grenze zu Mexiko. Die Meinungen zu der gewünschten Mauer gehen sehr stark auseinander.

In den Vereinigten Staaten gibt es deshalb zur Zeit einen so genannten „Shutdown“. Wenn so einer Eintritt, läuft definitiv nicht alles Rund in der Regierung.

Donald Trump wollte aber trotzdem an das World Economic Forum 2019 in Davos reisen. Am 10. Januar folgte dann aber die Absage per Twitter. In seinem Tweet sendet er herzliche Grüsse und eine Entschuldigung an das WEF.

Die Planespotter, welche letztes Jahr die Air Force One verpasst haben, haben also wieder Pech. Keine zweite Chance dieses Jahr!

Am Freitag, dem 11. Januar folgte die zweite grössere Absage. Der französische Präsident Emmanuele Macron wird nicht am WEF teilnehmen. Laut einem Vertreter, habe Macron einen vollen Terminplan.

Aber keine Sorge, es wird trotzdem viel Betrieb rund um die Flughäfen der Schweiz sein. 60 Staats- und Regierungschefs werden am World Economic Forum 2019 erwartet. Ob Hochkaräter wie der chinesische Staatschef Xi Jinping oder der russische Präsident Wladimir Putin nach Davos reisen, ist zur Zeit nicht vorhersehbar.

Warst du letztes mal dabei, als die Air Force One in Zürich landete? Vielleicht ist es jetzt der richtige Moment, um das noch einmal zu geniessen 😉 Hier geht’s zu meinem Artikel von damals: Air Force One!

OLIA: Sichuan Airlines im Anflug!

Der chinesische Markt ist sehr wichtig für den Oliver Lesiecki International Airport. Bisher hatten wir Verbindungen nach China mit Hainan Airlines, Air China und China Southern. Mit 1,3 Milliarden Einwohnern ist der chinesische Markt noch lange nicht erschöpft.

Direkt mit dem Knallen des Champagners in der Silvesternacht, kündigte sich eine weitere chinesische Airline an. Sichuan Airlines! Sichuan Airlines hat ihren Sitz in Chengdu. Die Airline begann ihren Betrieb 1986 mit nationalen Flügen in China. Heute bedient die Airline neben ihren Destinationen in China Ziele in Australien, Europa und Nordamerika. Seit März 2018 fliegt Sichuan auch nach Zürich. Allerdings nicht direkt, sondern via Prag. Auf dieser Strecke wird ein Airbus A330 eingesetzt.

Mit vollem Stolz können wir verkünden, dass Sichuan Airlines sich mit dem Interesse für einen Direktflug von Chengdu zum Oliver Lesiecki International Airport gemeldet hat. Dieser wird nun seit Anfang Januar 2019 durchgeführt.

Auf der neuen Strecke wird ein moderner Airbus A350-900 eingesetzt. Nach der Erstlandung wurde die Maschine von unserem Bodenpersonal empfangen und zum Gate W4 geführt. Unsere lokalen Spotter hatten von der Zuschauerterasse einen wunderbaren Blick auf den mit Pandas verzierten Airbus.

Sichuan Airlines wird im Winterflugplan die neue Strecke vorerst zwei mal pro Woche bedienen. Anhand der Nachfrage ist eine Steigerung für den Sommerflugplan möglich. Nach einem pünktlichen Pushback ging es für den bunten Vogel wieder auf den Heimweg. Wir wünschen einen guten Flug!

Dir gefällt dieser schöne Airbus A350-900 von Sichuan Airlines und du hättest ihn auch gerne in deiner Sammlung? Dann empfehle ich dir den BuchAIR Shop! Unter „Soeben eingetroffen“ siehst du die neusten Modelle.

Zu Buchairshop.ch

In Kooperation mit BuchAIR Center & Shop KIG

Änderung bei den Fotos

Ich hoffe ihr seit alle gut ins neue Jahr gestartet. Das neue Jahr bringt auch schon eine Änderung mit sich.

Im Menü führt „Fotos“ wieder zu allen Beiträgen, welche in der Kategorie Fotos sind. Neue Fotos vom Jahr 2019 werden nicht mehr, wie zuletzt, einfach nur hochgeladen und nach Monat sortiert. Es sollen wieder mehr Beiträge mit den Geschichten zu den Fotos erscheinen.

Die Fotos von Juni bis Dezember 2018 sind dort mehrheitlich nicht mehr zu finden. Deshalb lasse ich die alte Unterseite vorerst so stehen und sie sind via diesen Link erreichbar.

Nicht vergessen, das World Economic Forum 2019 steht vor der Türe! Holt eure wärmsten Jacken und Handschuhe hervor. Bis bald!

MyAirport wird zu OLIA

Die Unterseite MyAirport ist verschwunden! Keine Angst, mein Modellflughafen darf auf keinen Fall fehlen. Ab sofort ist er unter der Abkürzung OLIA zu finden. OLIA steht für Oliver Lesiecki International Airport. Das wäre ausgeschrieben viel zu lange für im Menü.

Der ganze Bereich um den Modellflughafen wurde neu gestaltet und aufgeteilt. Ab sofort ist auch der komplette Flugplan einsehbar.

Am besten gleich selbst erforschen: Klicke hier !

OLIA: Winterflugplan 2018/19

Schon seit dem 1. Dezember ist am Oliver Lesiecki International Airport der neue Flugplan aktiv. Normalerweise wird jeweils mit der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit auch der Flugplan gewechselt. Da bisher aber am Oliver Lesiecki International Airport ein „Ganzjahresflugplan“ aktiv war, ist es der erste Wechsel, welcher nicht zum regulären Zeitpunkt statt gefunden hat.

Welche Änderungen bringt der neue Flugplan mit sich? Im Winter haben einige Airlines ihre Flugpläne verkleinert, da diverse Sommerdestinationen weniger oder gar nicht mehr angeflogen werden. Andere Airlines haben wiederum ganz neue Destinationen in ihre Liste aufgenommen.

Asiana Airlines hat alle Flüge nach Seoul-Incheon eingestellt.

British Airways bringt die grösste Änderung. Bisher war nur ab und zu ein Airbus A380 oder eine Boeing 777-300 aus London Heathrow bei uns zu Gast. Jetzt hat British Airways entschieden, einige Langstreckenflüge ab dem Oliver Lesiecki Intl. Airport anzubieten. Die neuen Destinationen sind: Chicago, Delhi, Nairobi und San Francisco.

Edelweiss fliegt im Winter nicht mehr nach Buenos Aires. Dafür öfter nach Male und Punta Cana.

Eurowings hat die Flüge nach Mallorca gekürzt. Es wird nur noch zwei Verbindungen pro Woche geben.

Swiss bietet die erste Destination in Kroatien an. Ab sofort wird mit einem Airbus A220-100 nach Zagreb geflogen.

TUI verringert diverse Destinationen. Ganz gestrichen sind über den Winter Rhodos, Santorini, Teneriffa und Zakynthos. Dafür ist ganz neu im Programm Marrakesh.

Vueling setzt wieder auf eine tägliche Verbindung nach Barcelona.

Die Gerüchteküche brodelt gewaltig. Angeblich soll Qantas eine Verbindung mit dem Airbus A380 planen. Wir sind gespannt 🙂